Beethoven - Kamilla Schatz, Benjamin Engeli

Juni 2018

Beethoven - Kamilla Schatz, Benjamin Engeli

Juni 2018

Schon seit frühester Kindheit lernte Ludwig van Beethoven die Instrumente Klavier und Violine, oftmals getrieben vom Ehrgeiz des selbst wenig erfolgreichen und dafür umso strengeren Vaters Johann van Beethoven. Dieser wollte aus seinem begabten Sohn einen zweiten Mozart machen und liess ihn dafür manchmal mitten in der Nacht seine Instrumente üben. Das „Fantasieren“, das der junge Ludwig schon früh für sich entdeckte, war aber gar nicht nach dem Geschmack des Vaters. „... ich hatte schon öfter bemerkt, daß hier und da einer in Wien war, welcher meistens, wenn ich des Abends fantasirt hatte, des andern Tages viele von meinen Eigenheiten aufschrieb, und sich damit brüstete; weil ich nun voraussah, daß bald solche Sachen erscheinen würden, so nahm ich mir vor ihnen zuvorzukommen.“